BÜSSING-NAG 500S Kraftfahrdrehleiter KL 27

Heinrich Büssing – Technik und Geschichte e. V.

Fahrzeugvorstellung

BÜSSING-NAG 500S KL 27

Baujahr d. Fz.:1939
Motor:

6 Zylinder Vorkammer Diesel
Leistung in PS:105
Hubraum in ccm:7413
Ges. Gewicht:10.300 kg
Antrieb:Straßenantrieb
Produktionszeit:1938 -1941
Aufbau:Metz
Eigentümer:Förderverein Fw.
Status:unverändert

Die Modellbeschreibung

Der BÜSSING 500S
Ende der 1930er Jahre war BÜSSING nach dem Schell-Plan gezwungen eine Typenreduzierung vorzunehmen. Die Vorgabe für BÜSSING war die Konzentration auf die Nutzlastklasse 4,5 t. Dem folgend stellte BÜSSING den Typ 500 S und 500 A vor. Das Modell war zunächst mit dem 95 PS starken LD 6 Motor (6-Zylinder Vorkammer-Diesel) ausgestattet und ab Ende 1940 mit einem leitungsgesteigerten 105 PS Motor. Der Motor war sehr wirtschaftlich und laufruhig. Das 5-Gang-Getriebe, von BÜSSING entwickelt, hatte im 5. Gang einen Schon- und Schnellgang. Ende 1941 änderte BÜSSING die Typenbezeichnung auf 4500 S bzw. 4500 A. Insgesamt wurden über 14.000 Fahrzeuge dieses Typs hergestellt. Die Motorleistung von 105 PS brachte dem Fahrzeugtyp den Beinamen „105er BÜSSING“ ein, den es offiziell nicht gab.

Die Fahrzeug Story

Als Fahrgestell für Feuerwehrauf-
bauten war BÜSSING eher selten vertreten. Die in der Stadt Braunschweig Verantwortlichen setzten seinerzeit wohl das BÜSSING Fahgestell durch. 1940 wurde auf das neue Fahrgestell eine Kraftfahrleiter 27 von Metz aufgebaut.
Bis 1970 war das Fahrzeug bei der Berufsfeuerwehr Braunschweig im Einsatz. Nach der Ausmusterung wurde das Fahrzeug im Handwerk und im Baugewerbe ca. 5 Jahre stark genutzt. Um 1985 gelangte die KL 27 in Sammlerhand und wurde restauriert. Seit 2015 ist die BÜSSING KL 27 beim Förderverein Feuerwehr und Jugendfeuerwehr Braunschweig e.V. Das Fahrzeug ist immer wieder eine Augenweide und auf vielen Veranstaltungen im Umland von Braunschweig zu sehen.

Fotos: Hans-Ludwig Sämann, Braunschweig